Dieter Lamping über 'Kafkas Goethe'


Franz Kafka (um 1906) (Wikipedia)

Am Dienstag, dem 13. September 2016, endet die Sommerpause in unserem Vortragsprogramm mit einem Vortrag des bekannten Mainzer Literaturwissenschaftlers Prof. Dr. Dieter Lamping: Kafkas Goethe. Die Geschichte einer Entfernung.

um 19:30 Uhr, diesmal im Karl Jaspers-Haus, Unter den Eichen 22, 26122 Oldenburg

Mit Goethe hat sich Kafka, zumindest zeitweise, mehr beschäftigt als mit jedem anderen Dichter. Dennoch gibt es in seinen Erzählungen und Romanen keine Bezugnahmen auf ihn. Der Vortrag versucht diese Diskrepanz zu erklären. Ausgehend von Kafkas Reise nach Weimar, rekonstruiert er dessen Goethe-Lektüre, die durch einen Bruch gekennzeichnet ist. Die damit verbundene Abkehr von Goethe ist für Kafkas Selbstfindung als Autor von zentraler Bedeutung geworden.

Prof. Dr. Dieter Lamping ist seit 1993 Professor für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an die Universität Mainz. Seine Arbeiten zur Lyrik- und Gattungstheorie und zum Begriff und Konzept von 'Weltliteratur' wurden viel beachtet und gehören zu den Standardwerken der Literaturwissenschaft.